JBL Live Pro 2 im Test

Die JBL Live Pro 2 sind in drei Farben erhältlich: Pink, Blau und Schwarz.© Hersteller

Pro
Überragende Bedienung mit jeder Menge Features und enormer Optionsvielfalt
Hervorragende Ausdauer
Gutes und sehr smartes ANC
Hohe Maximallautstärke
IPX5 Zertifizierung

Contra
Mäßige Telefonieakustik

Fazit

Die Live Pro 2 sind ein Allrounder, wie man ihn sich nicht viel besser hätte wünschen können. Vielleicht nicht in jedem einzelnen Beriech überragend, dafür aber immer mindestens gut und meistens sogar wirklich hervorragend. Für einen absolut fairen Preis von 149 Euro bekommt man hier ein Paar Earbuds, an denen es (fast) nichts auszusetzen gibt. connect-Urteil: sehr gut (456 von 500 Punkten)

91,2%

Anzeige

Der erste positive Eindruck gelingt den neusten JBL In-Ears Live Pro 2 schon, wenn man einen Blick auf das schicke Design wirft. Die Earbud-Stäbe sind in einem leicht reflektierenden Look gehalten, der den Kopfhörern einen schönen Touch gibt und sich positiv von den üblicherweise matten Oberflächen der Konkurrenz abhebt.

Anzeige

Halt & Tragekomfort

Einmal in die Ohrmuscheln eingesetzt, fällt das mit 10 Gramm angenehm leichte Gewicht der In-Ears auf, wodurch auch ein längeres Tragen der Live Pro 2 nie zum Problem wird. Der Halt der Buds geht schließlich ebenfalls in Ordnung, wenngleich man es hier mit ruckartigen Bewegungen auch nicht zu weit treiben sollte. Hier bieten beispielsweise die ebenfalls gerade von JBL auf den Markt geworfenen Reflect Aero einen noch etwas festeren Sitz.

Anzeige

Dafür überzeugen die Live Pro 2 mit einer IPX5 Zertifizierung, womit sie nicht nur Spritzwasser problemlos standhalten; wenn man will kann man die kleinen Stöpsel sogar mit unter die Dusche nehmen – einzig komplett in Wasser untertauchen sollte man sie nicht gerade.

Anzeige

Bedienung

Bei der Steuerung der Buds zeigt JBL dann schließlich, was ein moderner Kopfhörer heutzutage alles bieten sollte. Hier gibt es tatsächlich so gut wie nichts, was es nicht gibt: Multi-Point-Anbindung? Check! Kabelloses Laden? Check! Google Fast Pair, für eine blitzschnelle Koppelung? Check! Man könnte diese Liste noch mit zahlreichen Features weiterführen, auch so sollte aber schon deutlich werden: Wer maximale Funktionsvielfalt in Verbindung mit einer schnellen und intuitiven Bedienung sucht, liegt mit diesen Earbuds goldrichtig.

Anzeige

JBL Live Pro 2 TWS – wasserdichte, True-Wireless…

Jetzt kaufen

Anzeige

App

Vervollständigt wird die sehr gute Bedienbarkeit der Live Pro 2 dann schließlich mit der JBL Headphones App. Hier wird etwa ein anpassbarerer ANC- und Transparenzmodus, sowie die individuelle Einstellung der Touch-gesten geboten. Auch ein Equalizer für den perfekten Sound darf selbstverständlich nicht fehlen. Mit einem derartigen Umfang an Optionen macht man hier sogar dem App-Branchen-Primus Sony echte Konkurrenz.

Anzeige

Dämpfung

Auch wenn es darum geht, störende Umgebungsgeräusche von den empfindlichen Nutzer-Ohren fernzuhalten, machen die Live Pro 2 einen guten Job.

Anzeige

Die mechanische Dämpfung liegt bereits bei ordentlichen 11 dB. Schaltet man das ANC dazu, erhält man eine mittlere Dämpfung von 17 dB. Das ist gut, wenngleich auch nicht überragend. Vorteil der aktiven Geräuschunterdrückung von JBL ist allerdings, dass das System eigenständig auf Unterschiede in der Geräuschkulisse reagiert und dabei sowohl schnell als auch smart arbeitet.

Anzeige

Schnell geladen: Schon nach 15 Minuten sind die Buds wieder einsatzfähig.© Hersteller

Anzeige

Ausdauer

Ein echtes Highlight wird dem Nutzer dann bei der Akkulaufzeit geboten. Satte 9 Stunden (542 Minuten) Musik am Stück bieten die Live Pro 2. Das ist zumal bemerkenswert, wenn man die geringe Abmessung von 35 x 23 x 23 mm berücksichtigt. Dank Schnellladefunktion sind die Buds zudem schon nach 15 Minuten wieder für 4 Stunden einsatzfähig und auch wireless charging ist für die kleinen In-Ears kein Problem.

Anzeige

Telefonieakustik

Sucht man schließlich nur lange genug nach dem einen Bereich, in dem die Live Pro 2 noch Verbesserungspotential haben, wird man dabei am ehesten bei der Telefonieakustik fündig. Während die Sprach- und Empfangsqualität bei einem ruhigen Hintergrund wirklich gut ist, haben die In-Ears bei einer lauteren Geräuschkulisse dann doch deutlich hörbare Probleme.

Anzeige

Testsiegel© WEKA Media Publishing GmbH

Anzeige

Klang

Das wichtigste zum Schluss – Der Sound: Der kommt bei den Live Pro 2 leicht bassbetont daher, die Mitten spielen eher zurückhaltend und die Höhen fallen etwas früh ab. Die kleinen Kritikpunkte in Sachen Sound lassen sich über den EQ der JBL-App allerdings bis zu einem gewissen Grad recht gut ausgleichen. Positiv muss man zudem die hohe Maximallautstärke von satten 113 dB erwähnen.



Source



en_USEnglish