iOS 14.5: iPhone mit Face ID entsperren trotz Maske

© Apple

Ab iOS 14.5 kann man das iPhone mit der Apple Watch entsperren, während man eine Maske trägt.

So praktisch Apples Face ID normalerweise ist, seit gut einem Jahr müssen Nutzer:innen zum Entsperren des iPhones immer wieder auf den Entsperr-Code zurückgreifen. Denn mit dem vielerorts notwendigen Mund-Nasen-Schutz wird das Gesicht nicht mehr erkannt. iOS 14.5 schafft nun endlich Abhilfe. Wie funktioniert das Entsperren des iPhones mit Maske?

iPhone mit Maske entsperren: Voraussetzungen

Um ein iPhone, das Face ID nutzt, trotz Maske zu entsperren, benötigt man eine Apple Watch (Series 3 oder neuer). Neben iOS 14.5 auf dem iPhone muss auf der Apple Watch watchOS 7.4 installiert sein. Außerdem müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Die Apple Watch muss mit dem iPhone gekoppelt sein.Auf Apple Watch und iPhone müssen Bluetooth und WLAN aktiv sein.Die Apple Watch muss über einen Code gesichert und die Handgelenkerkennung aktiviert sein.Die Apple Watch muss sich am Handgelenk befinden und entsperrt sein.Die Apple Watch muss sich in der Nähe des iPhones befinden.iPhone entsperren mit der Apple Watch

Sind die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, kann man in den iPhone-Einstellungen unter „Face ID & Code“ die Funktion „Mit Apple Watch entsperren“ aktivieren. Dazu tippt man auf den Schieberegler neben dem Namen der gekoppelten Apple Watch.

Um das iPhone nun trotz Maske zu entsperren, hebt man es hoch oder tippt es an und muss dann darauf blicken, so wie man es auch für die normale Nutzung von Face ID machen würde. Das iPhone wird nun entsperrt und man kann es wie gewohnt nutzen.

Beim ersten Entsperren mit der Apple Watch wird der Passcode verlangt. Wenn das iPhone entsperrt wird, erhält man außerdem auf der Apple Watch haptisches Feedback und eine Benachrichtigung. Durch Tippen auf die Taste „iPhone sperren“ kann man das iPhone wieder sperren. Beim nächsten Versuch danach wird der Entsperr-Code erneut abgefragt.

Das Entsperren mit der Apple Watch funktioniert, wenn die Maske Mund und Nase bedeckt. Der obere Teil des Gesichts sollte allerdings frei bleiben. Auch wenn mit der Maske keine echte Face-ID-Erkennung möglich ist, sucht der Scanner dennoch nach den Augen. Man muss das iPhone wie bei der normalen Face ID also aktiv ansehen, um es zu entsperren.

Keine Authentifizierung für Apple Pay

Mit Hilfe der Apple Watch kann man das iPhone entsperren während man eine Maske trägt, eine Identifizierung über Face ID findet aber nicht statt. Entsprechend kann man die Methode nicht verwenden, um Zahlungen über Apple Pay zu autorisieren oder im Schlüsselbund gespeicherte Passwörter zu verwenden.

Natürlich kann man, um mit Apple Pay im Geschäft zu bezahlen, wie gewohnt die Apple Watch benutzen, die man ohnehin trägt. Für den Schlüselbund und andere Face-ID-Anwendungen muss man weiterhin den Entsperr-Code eintippen, solange man eine Maske trägt.

Mehr zum Thema

App-Mediathek, Widgets und mehr

iOS 14 – das ist neu auf iPhone und iPad

Apple hat das neue Betriebssystem iOS 14 veröffentlicht. Wir zeigen Ihnen die Neuerungen und werfen dabei auch einen Blick auf iPadOS 14.

Update für iPhone und iPad

iOS 14.3 und iPadOS 14.3: Was ist neu?

Mit iOS 14.3 und iPadOS 14.3 hat Apple Updates für iPhones und iPads in Arbeit. Die erste Beta-Version verrät nun, welche neuen Features hinzukommen.



Source



en_USEnglish